Studie belegt PubertÀt bei Hunden

 

Studie belegt PubertÀt bei Hunden 1
By Moshe BlankOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

Wir haben es ja schon immer geahnt: Nicht nur menschliche Jugendliche, sondern auch Hunde kommen in ihre PubertĂ€t. Und das Ă€ußert sich hĂ€ufig dadurch, dass sie nicht mehr auf die Kommandos ihrer Besitzer reagieren, wĂ€hrend es trotzdem meistens bei anderen Menschen weiterhin gut klappt. Das berichtet Spiegel Online und bezieht sich dabei auf eine bei der britischen Royal Society veröffentlichten Studie .

Flegeljahre beim Vierbeiner: Es stimmt tatsÀchlich

Die Wissenschaftler hatten herausgefunden, dass die Hunde – bedingt durch VerĂ€nderungen im Hormonhaushalt beim Übertritt vom Jugend- und Erwachsenenalter – deutlich schlechter auf ihre Herrchen und Frauchen hören, obwohl alle in der Studie teilnehmenden Hunde zu Begleithunden ausgebildet wurden und deshalb wohl besonders folgsein sein mĂŒssten.

Mit rund acht Monaten zeigten die meisten von ihnen deutlche VerĂ€nderungen im Verhalten, was sich bei den meisten Hunden allerdings auch wieder legte. Die Wissenschaftler wiesen darauf hin, dass sich bei vorhergehenden Studien gezeigt hat, dass genau in diesem Alter viele Hunde im Tierheim landen 🙁

“Der hat nur eine Phase” ist also kein dahergesagter Spruch, sondern stimmt tatsĂ€chlich!